Ein Beitrag von Marc Habenicht

Ich glaube dafür hat niemand ein Patentrezept, aber im Zuge von #Corona haben wir alle gemeinsam eine Menge dazugelernt – oft jedoch gezwungener Maßen.Wesentliches Learning in meinen Augen: alles was analog funktioniert, funktioniert nicht 1:1 im digitalen und umgekehrt. Macht man sich aber Gedanken, wie es gehen könnte und lernt dabei, oder wie es im #SCRUM framework so schön heißt: „inspect & adapt“, können tolle Dinge entstehen trotz #PhysicalDistancing.

Wie es dazu kam

Ich wurde von Christine Lippelt von der Leuphana in Lüneburg ich glaube noch vor Corona gefragt, ob ich nicht wieder einen Impuls im Rahmen der #CTX20 geben könnte. Natürlich habe ich zugesagt. Der Beitrag zur CTX sollte sowhol einen theoretischen Impuls enthalten, aber auch einen praktischen Mitmacheffekt haben. Daher entschied ich mich bei Theorie & Hintergrund die gemeinsame digitale/virtuelle Lernreise von Netz&Work vorzustellen. Für den Mitmach- und Mitlerneffekt hatte ich einige Wochen zuvor bei RemoteForever die Online Variante eines sehr bekannten Spiels aus dem agilen Umfeld kennengelernt: dem BallPointGame und ich dachte: „ein perfekter Match“.

(Virtuelles) BallPointGame

Ich glaube zum #BallpointGame an sich brauche ich nichts erklären, je nach Briefing und Debriefing können mit dem Spiel ganz unterschiedliche Faktoren und Themen besprechbar gemacht werden:

  • Gruppendynamik und Teamentwicklung
  • Agilität
  • Agile Werte
  • Agile Methoden
  • Lean Ansätze
  • Scrum Methode / Rollen

Es ging vor allem darum den Teilnehmenden zu zeigen: Ein Übertrag aus einem analogen Workshop Konzept in das Digitale funktioniert, mit ein bisschen Anpassung, aber die Learnings der Teilnehmenden und Erfahrungen sind auch im Digitalen uneingeschränkt möglich. 

Learnings aus der Session beim CTX20:

  • Basis für Kollaboration ist Kommunication
  • Teambuilding – Rollen entstehen
  • Integration von Teammitgliedern ist wesentlich
  • Retros, wenn richtig gelebt, verbessern die Zusammenarbeit
  • Plan – Do – Check – Act – wirklich durchgeführt oder nur Plan & Do?
  • Team untgerstützt sich gegenseitig, wenn es zu Engpässen kommt.
Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Grossartig – es ist gelungen die Idee zu transportieren – Florian und Rachel von Netz&Work haben mich bei der Session begleitet und in der Team-Reflektion meinte Florian dann: „Mensch, dass hat Spass gemacht, lass uns das morgen beim #CLC20 noch mal anbieten. Gesagt getan: Ich habe das Board in Miro wieder vorbereitet, Florian hat sich um die Einplanung gekümmert. Fast forward: gleiches Konzept, nur deutlich gekürzt, da wir nur 45 Minuten Zeit hatten: Freitags auf dem CLC20. 

Learnings vom CLC20:

  • FunFactor
  • Gute Darstellung von Teamprozessen
  • Unternehmenswahnsinn in a nutshell
  • Retros sind wichtig
  • Kommunikation ist Basis
  • Virtuelle Abstimmungen sind schwieriger als analoge. 
Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Wieder eine Menge Learnings, wieder das Feedback: „es funktioniert“. Mein Key-Learning gerade im Vergleich zum CTX20: es ist wichtig die Gruppengröße zu beachten. Offenbar war der Pitch/Tweet beim CLC20 so erfolgreich, dass wir plötzlich 35 Teilnehmende hatten.

Was besonders toll war, dass auch Anja Blesl Ihre Mittagspause aktiv genutzt hat, um Neues zu Lernen – jetzt gibt es sogar eine eigene Sketchnote zum virtuellen BallPointGame:

Es wurde kein Alt-Text für dieses Bild angegeben.

Fazit

Kommen wir zurück zur Eingangsfrage: Digitales Lernen – geht das so einfach? Klare Antwort: Ja, man muss „nur“:

  • sich drauf einlassen
  • Akzeptieren, dass man adaptieren muss
  • neugierig bleiben
  • das Format finden, dass zum eigenen Lernstil passt
  • Spass einbauen und behalten

Alle Komponenten bietet das virtuelle BallPointGame. Digital gemeinsam lernen oder teilgeben funktioniert. Will sagen: #Machen, denn #VonNixKommtNix, aber dann wirds einmalig!

Danke

Vielen Dank an Christine für die Einladung, das Team von Netz&Work für die Unterstützung und die gemeinsamen Lernreisen bisher, Florian für Deinen Anstupser und Anja für die Sketchnote. 

Besonderer Dank gilt aber den Teilnehmenden für Ihre Offenheit, Experimentierfreude und den Spass. Danke!

Link zur Inspiration: https://remoteforever.com/game-of-circles-online-ball-point-game/

#BallPointGame #BallPointGameDigital #BallPointGameVirtual

Digitales Lernen – geht das so einfach?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.