Von Susanne Neunes
14.08.2020

Ja, genau – wir kochen zusammen! Jeder in seinem zuhause virtuell vereint.
Deine Küche ist dein Erlebnisraum!

Entrepreneure, Firmenlenker:innen und Produktmanager:innen aufgepasst! Lerne beim und durchs Kochen neue Denk- und Management Prinzipien kennen.

Unternehmerisches Kochen ist eine Metapher für das Denken und Handeln, das erfolgreiche Unternehmer*innen in Situationen der Ungewissheit einsetzen. Wenn es um die Gestaltung einer immer weniger vorhersehbaren Zukunft geht, wird diese Art des Denkens und Handelns immer wichtiger. Klassische Management-Logik und Entrepreneurship sind wie zwei unterschiedliche Arten zu kochen.

Nach der klassischen Management-Logik braucht Kochen eine Idee und ein Rezept was gekocht werden soll. Dann werden die dafür benötigten Zutaten gekauft.

Im Entrepreneurship beginnst du mit einem Handlungsanlass (Hunger) und einem Blick in den Kühlschrank. Die entscheidende Frage lautet: “Was kann ich mit dem was mir zur Verfügung steht schmackhaftes zubereiten?”

Wir kochen an diesem Abend auf die zweite Art. Ihr erlebt dabei unternehmerisches Handeln am/im eigenen Leib und lernt viel über dessen Voraussetzungen.

In der Präsenz erhaltet ihr einen Korb mit Zutaten. Im Virtuellen bedienen wir uns dafür einem kleinen Hack: Jede/r Teilnehmer*in bekommt eine Einkaufsliste mit den Zutaten, die er/sie benötigt. Idealerweise nutzt ihr euer Tablet oder Handy, damit wir ganz beim Ort des Geschehens sind. Natürlich könnt ihr auch euren Herd, Arbeitsfläche und Spüle im Büro aufbauen :-). Diese Session ist eine Mischung aus Praxis und Theorie – immer nah an dem, was gerade passiert.

Unser Ziel ist Wertschöpfung – etwas wertvolles mit dem schaffen, was im Kühlschrank ist, genussvoll zu essen und gemeinsam Spaß zu haben!

Die vermittelten Inhalte beruhen auf “Effectuation”, einer Theorie aus der Entrepreneurship-Forschung, die beschreibt, wie Unternehmer*innen in schwer abschätzbaren Situationen risikoarm Neues in die Welt bringen. (mehr Infos dazu: https://www.effectuation.at/)

Diese Session ist eine Kostprobe aus dem “Effectuation-Circle”. Jede Session des Circles nimmt ein Prinzip oder ein Anwendungsbeispiel unternehmerischen Handelns in den Fokus. Ziel ist es, das unternehmerische Handeln spielerisch erlebbar zu machen.

Kurz: “Unternehmerisches Handeln – einfach gemacht!”

Der “Effectuation-Circle” hilft Teams den Fokus auf Wertschöpfung und Kundennähe zu vergrößern, er fördert Innovation und Selbstorganisation. Für ein erstes unverbindliches Gespräch stehe ich gerne zur Verfügung. Der Preis für eine einzelne Session oder den kompletten Circle auf Anfrage.

Susanne Neunes, Coach|Prozessbegleiterin|Facilitator
www.susanne-neunes.com

Was kocht man mit 20 Zutaten ohne Rezept?

Das war die Aufgabestellung bei unserem „Unternehmerischen Kochen“ mit Susanne Neunes am letzten Freitag. Was daraus geworden ist, sieht man auf den Fotos von den Teilnehmern. Vielen Dank für eure Teilnahme und Bereitstellung der Bilder.

Jenny & Claudia
Indisches Rüsselcurry vegan

Claudius & Susanne
Linsen-Risotto mit Tomate und Aubergine
Hänchenbrust mit Mozzarella überbacken
Nachtisch: Avocado Proseccochreme mit Pinienkernen und Apfeldekoration Risotto auch mit Wallnüssen

Giada Barbiero
Auberginen in der Pfanne mit nach Orangen duftenden Hühnerstücken und gehackten Walnüssen

Antje Bahrtens
Gegrillte Aubergine mit Minzeknoblauchöl, Hühnchen in Orangenhonig mit Koriander, Apfel in Honigsahne gebacken mit Zimt

Melanie & Dennis
Putenbrust in einer Zwiebel-Tomaten-Sauce mit Mozzarella überbacken an Reis sowie Apfelkompott mit Zwieback-Amaretto-Topping + Aubergine als Vorspeise

Unternehmerisches Kochen – virtuell

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.